MADONNEN – weiße und schwarze gibt es

Sonntag, 28.11.2021, 16:00 - 18:00

Referentin: Dr. Angelika Dierichs

Gern spricht man von einer Madonna, wenn eine Maria allein oder mit dem Jesuskind dargestellt ist. Es handelt sich um das häufigste Sujet im Werk von Malern und Bildhauern der christlichen Welt. Der Vortrag widmet sich hauptsächlich den kunsthistorischen Zeugnissen durch die Jahrhunderte, bezieht auch einige theologische, literarische, dichterische und soziologische Aspekte ein. Er schafft ein Mosaik aus schillernden Steinen, die Marias Wirkkraft belegen. Madonnenbildnisse – oft mit Wundern verbunden – faszinieren, ob man andächtig vor ihnen betet oder ob man sie neutral betrachtet.

Platzreservierung:

anmeldung@fsa-bonn.de