Aktuelle Veranstaltungen 2023

Aktuelle Veranstaltungen 2024

Shortcode

20. Juni 2024

<h4>"Weltkulturerbe Pfaueninsel"</h4> <h5> 18:00 - 20:00</h5>

Die Pfaueninsel in der Havel zwischen Potsdam und Berlin ist wie ein offenes „Freilicht-Museum“ lebendiger Geschichte und einzigartiger Gestaltung durch Peter Joseph Lenné in langen Jahren.

Referentin: Ingeborg Nolden, M.A.
Lenné-Gesellschschaft

22. Juni 2024

<h4>Besichtigung der Firma Orgelbau Klais</h4> <h5> 14:00 - 16:00</h5>

Die Firma Johannis Klais Orgelbau wurde im Jahr 1882 gegründet und wird in 4. Generation geleitet. Sie ist eine weltweit führende  Orgelbauwerkstatt und gilt als „Hidden Champion“.

Treffpunkt: Orgelbau Klais, Kölnstr. 148, 53111 Bonn
Kosten: 20€ pP
Verbindliche Anmeldung  bis 05.Juni 2024 bei
barbaramast@gmx.de

23. Juni 2024

<h4>George Sand - Ein Winter auf Mallorca mit Frédéric Chopin</h4> <h5> 16:00 - 18:00</h5>

Im Oktober 1838 begab sich George Sand (1804-1876) mit ihren Kindern und ihrem Geliebten Frédéric Chopin auf die Insel Mallorca. Die Abenteuer und Widrigkeiten, die ihnen auf dieser „Erholungsfahrt“ begegneten, aber auch ihre überschäumende Begeisterung schilderte George Sand nach ihrer Rückkehr.

Referentin: Irmgard Bogenstahl

 

 

 

 

26. Juni 2024

<h4>Herculaneum</h4> <h5> 11:00 - 13:00</h5>

 

Herkulaneum  –  Herculaneum  – Resina – Ercolano

Diese Präsentation möchte aktuell im Jahre 2024 an den renommierten italienischen Altertumsforscher Amedeo Maiuri (1886-1963) erinnern, der vor 100 Jahren, 1924, zum Leiter der Ausgrabungen in Herkulaneum ernannt wurde und das seit langem erforschte Ruinen-Ensemble als eine seiner zahlreichen archäologischen Missionen förderte. Lockt heutzutage das Reiseziel Neapel, dann sind von dort aus Besichtigungen antiker Orte südlich vom Vesuv angesagt, die der Vukanausbruch 79 n. Chr. zerstörte. Zu ihnen gehört Herkulaneum, das die Vesuv-Archäologie im 18. Jahrhundert initiierte. Beim Ausheben eines Brunnens stieß man 1709 auf das Theater der antiken Siedlung. Im Vortrag ist u.a. zu erfahren von Verschüttung und Wiederentdeckung, von Stadtbild und Bevölkerung, von beachtlichem Einfluss auf Europa. Treffend ist das kulturhistorische Lob: „Herkulaneum: Kleine Stadt mit großer Wirkung“

Dr. Angelika Dierichs, M.A.

27. Juni 2024

<h4>Der Orgelbau, Friedrich Spee und die Kirchenmusik</h4> <h5> 18:00 - 20:30</h5>

Nachlese zum Besuch bei der Firma Klais

In diesem Vortrag werden kulturhistorische Aspekte der Geschichte des Orgelbaus dargestellt. Am Beispiel von Orgeln aus dem jesuitischen Umfeld, etwa in der Namen-Jesu-Kirche in Bonn (frühere Jesuitenkirche), der Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Köln und anderer Kirchen wird die Bedeutung des Orgelbaus auch für die Religions- und Kirchenmusikgeschichte erläutert.

In diesem Zusammenhang darf auch der Jesuit Friedrich Spee von Langenfeld genannt werden, der als ein bekannter Dichter im frühen 17. Jahrhundert in Köln, Würzburg und Trier wirkte. Zahlreiche von ihm verfasste lyrische Kirchenlieder werden bis heute gesungen und werfen ein besonderes Licht auf diesen, den Menschen zugewandten, humanistischen Theologen. Dazu werden einige Beispiele zu hören sein.

Dr. Hans-Wolfgang Theobald hat als Orgelbauer, Restaurator und Musikwissenschaftler über 40 Jahre bei der Bonner Orgelbauwerkstatt Johannes Klais gearbeitet. Neben vielen Orgelrestaurierungen hat er auch Orgelneubauten gestaltet so u.a. die Schwalbennestorgel im Kölner Dom. Dieses bekannte Projekt zeigt, wie bis heute das Musikinstrument Orgel in sein kulturhistorisches Umfeld eingebettet sein muss.

 

 

 

30. Juni 2024

<h4>Kränze aus Olivenzweigen und Medaillen aus Gold: Ein kulturgeschichtlicher Überblick zu den Olympischen Spielen</h4> <h5> 16:00 - 18:00</h5>

Wieder fiebert die Welt den Olympischen Spielen entgegen, die vom 26.Juli bis 11. August 2024 in Paris stattfinden. Der Vortrag präsentiert die facettenreiche Kulturgeschichte jenes Sportereignisses, dessen früheste Spuren nach Griechenland führen, zum kleinen Ort Olympia auf der Peloponnes. Eine überregionale Bedeutung hatten die Olympischen Spiele in der griechischen und römischen Antike. Christliche Herrscher verboten die Wettkämpfe. Die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit gab es 1896 in Athen.
Der Vortrag enthält u.a.: Mythen zur Geburtsstätte der Olympischen Spiele, Informationen zu den Olympischen Disziplinen, einen gedachten Spaziergang durch die Archäologischen Ausgrabungen in Olympia. Selbstverständlich geht es auch um Sportler und Sponsoren.

Dr. Angelika Dierichs, M.A.

Offizieller Veranstaltungsbeginn für das Sommersemester2024 ist am 07.04.2024, 18 Uhr im Saal „AdeK“ der Kreuzkirche in Bonn, An der Evangelischen Kirche 6



Sichtbarkeit

Veröffentlichen

Template

URLAutor

Lesbarkeits-Analyse: Gut

SEO-Analyse: Verbesserungsbedarf

19 Revisionen

  • Seite

Aktuelle Veranstaltungen 2024 – Friedrich-Spee-Akademie Bonn