Aktuell !


Liebe Freundinnen und Freunde
der Friedrich-Spee-Akademie,

der Beginn dieses Semesters steht unter einem schrecklichen Stern: wer hätte von uns gedacht, dass es in Europa wieder einen Krieg gibt. Wir alle, vielleicht zu gutgläubig, haben dies nicht mehr für möglich gehalten. Das Erwachen ist hart, die Folgen in wirtschaftlicher Hinsicht werden wir alle früher oder später spüren. Unser Mitgefühl gilt jedoch der Ukraine und ihren mutigen Bürgern, die sich einer gewaltigen Militärmacht entgegen werfen, die offensichtlich nicht davor zurückschreckt, Städte zu verwüsten und damit Menschen zu töten und zu verletzen.

Auch wenn wir das Leiden nicht vergessen dürfen, so wollen wir uns aber doch auch unserem normalen Leben zuwenden: hier in Form unseres neuen Programms. dies soll am Sonntag, 20.03. beginnen und zwar in Form einer Lesung, in der es um Heimat geht; diese Lesung wird begleitet von Musik und es gibt auch etwas zu trinken. Sie sind also herzlich eingeladen!

Alle weiteren Veranstaltungen können Sie auf der Website einsehen.

Eine Anmeldung zu unseren Veranstaltungen ist zur Zeit nicht erforderlich, die Bestimmungen zum Schutz von Covid-19 lassen das zu. Wir gehen aber davon aus, dass jede/r Besucher/in genesen bzw. geimpft sein muß.

Wir hoffen, dass unser Programm Sie anspricht und begrüßen Sie dann im Haus der Stiftung Pfennigsdorf in der Poppelsdorfer Allee 108.

Mit herzlichen Grüßen

Im Namen des Vorstandes

Karl-Hermann Windisch
Vorsitzender